Zukunftsfähige Strukturen und mehr Service

Apothekerkammer Nordrhein entwickelt Organisation der Notdienste weiter.

 

Düsseldorf, 23. September 2013. Die Apothekerkammer Nordrhein passt zum 1. Januar 2014 die Organisation der Notdienste auf Basis einer IT-gestützten Lösung an. Künftig werden die Notdienste nicht mehr innerhalb einzelner Städte oder Gemeinden, sondern flächendeckend über das gesamte Kammergebiet ermittelt. Mit der Restrukturierung sichert die Apothekerkammer Nordrhein langfristig die flächendeckende Versorgung der Patienten mit Apotheken-Notdiensten in allen Regionen. Zusätzliche neue Services erleichtern die Auffindbarkeit der nächstgelegenen Notdienst-Apotheke. „Mit der Neuordnung schaffen wir zukunftsfähige Strukturen. Wie bisher hat dabei die Patientenversorgung oberste Priorität“, betont Lutz Engelen, Präsident der Apothekerkammer Nordrhein.

 

Kern der Restrukturierung ist die Einführung eines flächendeckenden Notdienstnetzes, welches die bisher 69 regionalen Notdienstbezirke ersetzt.
„Bezogen auf Ihren Standort werden die Patienten zur für sie nächstgelegenen Apotheke geleitet. Stadt- oder Gemeindegrenzen sind dann nicht mehr ausschlaggebend“, erläutert Dr. Stefan Derix, Geschäftsführer der Apothekerkammer Nordrhein.

 

Die Einteilung der Notdienste erfolge nach den gleichen Kriterien wie bisher
und werde sich durch die angepasste Notdienstorganisation in einigen Regionen nur minimal verschieben. „Wichtig ist vor allem, dass sich die Entfernung der Patienten zu ihrer nächstgelegenen Notdienstapotheke nicht verändert“, sagt Lutz Engelen. Wie bisher hat die Versorgung der Bevölkerung bei der Umstrukturierung Priorität. Dazu gehört auch, dass die Menschen in unserem Versorgungsgebiet keine weiteren Strecken fahren sollen als in der Vergangenheit. Die von der Richtlinie für die Dienstbereitschaft der öffentlichen Apotheken vorgeschriebenen maximalen Entfernungen werden auch weiterhin weit unterschritten. „Die Erfahrung der Apotheker in unserem Kammerbezirk zeigt, dass der Notdienst hauptsächlich von Eltern mit kleinen Kindern genutzt wird, die mitten in der Nacht oder am Wochenende Medikamente benötigen“, betont Präsident Lutz Engelen.

 

Mit der Weiterentwicklung der Notdienstorganisation reagiert die Apothekerkammer auch auf die steigende Zahl von Apothekenschließungen sowie die Bevölkerungsdichte im städtischen Bereich. In den vergangenen fünf Jahren haben allein im Kammerbezirk Nordrhein mehr als 100 Apotheken geschlossen. Die Anpassung der Notdienstorganisation verhindert, dass durch diese Entwicklung „Löcher“ im Versorgungsnetz entstehen. Damit stellt die Apothekerkammer Nordrhein langfristig die bisher bestehende flächendeckende Versorgung auch in dünn besiedelten Gebieten sicher. „Auch in Zukunft können sich Patienten, die auf den Notdienst angewiesen sind, auf eine wohnortnahe Versorgung in Nordrhein verlassen“, sagt Präsident Lutz Engelen. Gleichzeitig trägt die Apothekerkammer Nordrhein mit der IT-gestützten Lösung der gesetzlichen Vorschrift nach dem Apothekennotdienst-Sicherstellungsgesetz (ANSG) Rechnung.

Zusätzlich erweitert die Apothekerkammer Nordrhein ihre Notdienst Services: Ab Januar 2014 können Patienten mittels einer neuen Notdienstsuche auf www.aknr.de mit der Eingabe ihres Wohn- oder Standortes schnell und einfach die am nächsten gelegene notdiensthabende Apotheke finden. Zudem wird die Plattform www.apothekennotdienst-nrw.de ab Januar 2014 einen Überblick über alle diensthabenden Notdienst-Apotheken in ganz NRW bieten. Besonders hilfreich für Familien, Arztpraxen, Apotheken oder Alten- und Pflegeeinrichtungen ist die Möglichkeit, eine Liste der jeweils nächstgelegenen Notdienstapotheken kostenlos per E-Mail zu abonnieren und so immer die aktuellen Notdienste aushängen zu können. Dazu müssen nur der Standort und die E-Mail-Adresse in dem System hinterlegt werden.

 

Herausgeber:
Apothekerkammer Nordrhein
Poststr. 4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/8388 0
Telefax: 0211/8388 222
E-Mail: info@aknr.de
www.aknr.de

zurück

Ansprechpartner

Dr. Stefan Derix

Geschäftsführer

Tel.: 0211 83 88 - 100

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.