Nacht- und Notdienst der Apotheken über Weihnachten und Neujahr

Krankheit hält sich nicht an Öffnungszeiten

Foto Nacht- und NotdienstDer Nacht- und Notdienst der Apotheken: Beratung und Versorgung rund um die Uhr (Quelle: ABDA)Düsseldorf, 17.12.2012. Auch rund um Weihnachten und den Jahreswechsel bieten die Apotheken vor Ort einen flächendeckenden Nacht- und Notdienst. Über die nächste dienstbereite Apotheke können sich Apothekenkunden unter der kostenfreien Festnetznummer: 0800 00 22 8 33 informieren.

Auch Mobil erhält der Patient Informationen über die entsprechende Bereitschaftsapotheke, die dem Hilfesuchenden während der Feiertage zur Verfügung steht. Dr. Petra Herrmann, Apotheke Dr. Herrmann, Pressesprecherin der Apotheker in Düsseldorf: „Unter der Kurzwahl 22 8 33 (69 Cent pro Minute) erhält man auch unterwegs alle nötigen Informationen. Das Versenden einer SMS mit dem Inhalt „apo“ an die 22 8 33 (69 Cent pro SMS) und das anschließende „Ja“ zur Ortung seines Standortes, bringt ebenfalls das gewünschte Ergebnis.“

„Etwa 60 Prozent der Besucher im Nacht- und Notdienst kommen ohne Rezept. Häufig sind es Eltern, die für ihre Kinder zum Beispiel Fieberzäpfchen, Hustensaft oder Arzneimittel gegen Durchfall benötigen“, erläutert Apothekerin Dr. Petra Herrmann.

Die Nacht‐ und Notdienstbereitschaft in deutschen Apotheken gilt international als beispielhaft. Auch den weihnachtlichen Notdienst leisten die Apothekerinnen und Apotheker zusätzlich zu ihrem Tagesdienst. Ein 32‐Stunden‐Einsatz ist da nicht selten.

Bei einer Notdienstgebühr von 2,50 Euro ist der Notdienst in der Apotheke grundsätzlich nicht kostendeckend. Die Gebühr ist einmal pro Notdienst-Besuch zu entrichten, egal wie viele Rezepte vorgelegt bzw. wie viele Arzneimittel gekauft werden.

Kreuzt der Arzt auf dem Rezept "noctu" an, macht er damit kenntlich, dass es sich um einen Notfall handelt. In diesem Fall wird die Gebühr von der Krankenkasse übernommen. Das Rezept muss aber unverzüglich in einer Apotheke eingelöst werden.

Deutschlandweit nutzen mehr als 20.000 Patienten jeden Tag den Apotheken-Notdienst. Und pro Jahr geben die Apotheken im Notdienst mehr als sieben Millionen Arzneimittel ab. „Die flächendeckende Versorgung durch die öffentliche Apotheke mit Arzneimitteln an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr ist ein einzigartiger Service – nicht nur zu Weihnachten“, so Pressesprecherin Dr. Petra Herrmann.

zurück

Ansprechpartner

Dr. Stefan Derix

Geschäftsführer

Tel.: 0211 83 88 - 100

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.

Angelika Osterfeld

Sekretariat Geschäftsführung

Tel.: 0211 83 88 - 119

E-Mail-Adresse anzeigen

Zum Schutz gegen unerwünschte Werbung ist diese E-Mail-Adresse nicht anklickbar.